Creative Commons vs. GEMA, Sabam & Co.

cc
Die Lizenz zum Verwerten

Der Kampf um die Urheberrechte findet nicht zwischen den Autoren statt, sondern zwischen den Urheberrechtsschützern und alternativen Copyrightmodellen wie Creative Commons. Das wird deutlich, wenn man sich etwas genauer mit der rechtlichen Lage rund um die alternative Copyright-Lizenz Creative Commons beschäftigt. Wer als Musiker nämlich Mitglied bei der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) ist, der hat sein Recht bei der GEMA und nirgendwo anders mehr.Ob es sich dann noch um Rechte oder Pflichten handelt, das bleibt dem Leser überlassen. Doch interessant ist diese Sache auf alle Fälle in Anbetracht der Argumentation, die immer wieder für das verstaubte Copyright hervorgebracht wird. Es sollen dabei ja die Ideen der Autoren geschützt werden. Vielleicht geht es aber vielmehr um die Kontrolle der Ideen und den Profit und den Selbsterhalt eines ganzen Organisationsapparates, der mit jedem verwerteten Audio-Sample einen neuen Aktenstapel eröffnen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *