„Wir sind Facebook, Widerstand ist zwecklos.“

Facebook abbestellen
Facebook abbestellen?

„Soziale Netzwerke“ nennen sie sich und erfreuen dabei Millionen Menschen. Jeder ist dabei, die Schüler bei SchülerVZ, Studenten bei StudiVZ, Auzbis und Arbeitende bei wer-kennt-wen, Arbeitende mit Hochschulabschluss bei Facebook. (Oder wie auch immer…) Doch was passiert mit denen, die nicht dabei sein wollen? Ihre Daten werden über die Mitglieder gesammelt und dann werden sie so lange genervt und penetriert, bis sie assimiliert sind.

Soziale Netzwerke

Ist der Begriff überhaupt gerechtfertigt? Ja, man kann sich bei Facebook mit anderen Menschen vernetzen. Man konnte es allerdings auch schon vorher. Bei Facebook handelt es sich um ein Poesiealbum, also eigentlich nur um eine oberflächliche Selbstdarstellung von Menschen. Private Nachrichten kann man sich per Email schicken und über Themen kann man in Internetforen diskutieren. Pinwände, Fotos, Lieblingsfilme, Hobbys – das soll ernsthaft die nächste Stufe zwischenmenschlicher Kontaktpflege sein? Nein.

Der Begriff sozial hat hier ebensowenig etwas zu suchen, denn Facebook ist zugangsbeschränkt insofern, dass man sich Datenschutzbestimmungen unterordnen muss, die selbst in Deutschland vermutlich gar nicht erlaubt wären (ebenso bei Googlemail, myspace etc.).

Facebooks Kampf um neue Mitglieder

Es ist wie in der Werbung, es handelt sich um einen Feldzug, es geht um Macht und Geld, und darum will Facebook uns alle. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass Nicht-Mitglieder ohne Einwilligung seiner Freunde per E-Mail eingeladen wird. Hier die Mail:

Sieh dir meine Fotos auf Facebook an

Hallo XXX,

Ich habe ein Facebook-Profil erstellt, in dem ich meine Bilder, Videos und Veranstaltungen posten kann, und möchte dich als FreundIn hinzufügen, damit du diese sehen kannst. Zuerst musst du Facebook beitreten! Sobald du dich registriert hast, kannst du ebenfalls dein eigenes Profil erstellen.

Grüße,
YYY

Um dich für Facebook zu registrieren, folge dem untenstehenden Link:
http://www.facebook.com/p.php?i=xyzxyzxyz

Siehe nach, wer dich noch alles zu Facebook eingeladen hat:
ZZZ
67 Freunde

XXX wurde von YYY zu Facebook eingeladen. Wenn du diese Art von E-Mails von Facebook in Zukunft nicht mehr erhalten möchtest, klicke bitte hier, um sie abzubestellen.
Die Facebook-Büros befinden sich hier: 1601 S. California Ave., Palo Alto, CA 94304.

Den Link, um Facebook-Einladungen abzubestellen, führt leider auch nach der 3. Benutzung nicht zum erwünschten Ergebnis, denn ich habe ja leider noch mehrere Email-Adressen, für die ich diesen Link noch nicht geklickt habe. Ich werde weiter genervt und im Namen meiner Freunde bequatscht.

Alternativen

Warum um alles in der Welt benutzt ihr Facebook? Warum nehmt ihr alles an, was man Euch vorsetzt? Eine private Homepage in Form eines Blogs bei wordpress.com kostet beispielsweise gar nicht. Ihr könnt Euch selbst Pinwände (Kommentarfunktion) anlegen und das Design aus einer beachtlichen Auswahl aussuchen. Es lässt sich jeder Mist integrieren, Twitter, Meeboo, RSS & Co. Doch WordPress nervt nicht Eure Freunde. Und es bietet Euch die Möglichkeit, wirklich zu kommunizieren. Oder, wenn Ihr wirklich nur dabei sein wollt Aber wollt Ihr das wirklich?

P.S. Dabei fällt mir auf, dass Facebook gar keinen Impressum Link auf der Startseite hat. Digitale Kontaktaufnahme für Nicht-Mitglieder unerwünscht, da wählt der Gigant doch lieber den Postweg.

3 Gedanken zu „„Wir sind Facebook, Widerstand ist zwecklos.““

  1. Sorry about the English, but to write German takes a looong time.

    Excellent article however about Facebook. I, too, have received these emails; those that look like they are from a friend.

    But I have a bigger concern with Facebook. In my WebDOTde Club (ie paid for) email account, the following has now appeared in my password protected area. When I reply to an email, this is at the bottom of the reply page:

    Öffentliches Facebook-Profil des Empfängers anzeigen, falls vorhanden

    A checkmark box is then available to turn off their response to you, if desired.

    My concern is, of course, that ALL my emails must go to their servers to determine if they respond that who I am writing to has a Profil with them! Knowing the technology today, there is no question to me that all email information is available to them, not just the browser header.

    And, not being naive anymore, it is easy to imagine that Facebook is not the only one interested in the massive amounts of infomation they gather.

    I also don’t like the tool bar that was put by Web into my password protected area. If they want to do this on their portal side, that is OK. But, again, I pay for my account, and don’t expect this kind of stuff behind the password. To me, that is Spyware perfect!

    You guys are the professionals; what do you think? Should I, and we all, be concerned? My phone call to Web’s tech service did not produce any response. Where can one find out the AGB’s that firms like Web have with others, not just with end users like myself?

    How does one make some Dampf in Germany with issues like this? What moves people and firms to think again about what they do?

    I look forward to your response. Thank you in advance.

    Sincerely, Robert Lewis

  2. facebook sucks!

    die Politik von Facebook nervt ohne Ende. Mal wird man gelöscht, weil sich irgend jemand über ein kritisches posting aufgerecht hat (Petzbuttonbenutzer vereinigt euch), dann wird man so mit aufdringlichen posts zugeschüttet, wie:“schlage mike freunde vor, er hat nur 18 freunde“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *