Ubuntu 10.04 Internet-Geschwindigkeit erhöhen

Das neue Ubuntu 10.04 scheint wirklich ein tolles Betriebssystem zu sein. Mac-User sollten sich es zumindest mal ansehen. Windows-Usern ist eh nicht mehr zu helfen 😉 Das Internet ist jedoch nach der Installation/ dem Upgrade viel langsamer als zuvor. Ursache dafür ist das standardmäßig aktivierte Internetprotokoll IPv6. Da kaum einer es benötigt, kann man es auch einfach abschalten. Hier die Anleitung.

Dazu einfach im Terminal folgenden Befehl eingeben:

echo ’net.ipv6.conf.all.disable_ipv6=1′ | sudo tee -a /etc/sysctl.conf

Nun einmal neu starten und noch den Firefox unter about:config diesbezüglich konfigurieren. Hier sollte man den Wert network.dns.disableIPv6 auf true setzen.

Fertig!

2 Gedanken zu „Ubuntu 10.04 Internet-Geschwindigkeit erhöhen“

  1. ich kenne mich zwar mit terminal befehlen nicht wirlich aus, aber bewirkt „echo“ nicht einfach nur eine eine ausgabe der eingabe?
    was soll das bringen? oder liege ich da falsch?
    mein internet macht das auf jeden nicht schneller.

  2. echo bewirkt das schreiben, doch kombiniert mit tee -a schreibt man diese Zeile ans Ende einer Datei :-) Der Befehl deaktiviert das Internet-Protokoll der Version 6 (IPv6), die man im Normalfall jedoch nicht benötigt. Die Auflösung dieser IPs dauert offenbar länger als die in der Version 4. In Kombination mit der Deaktivierung in der Firefox-Konfiguration hat’s bei mir die Surf-Geschwindigkeit verbessert – natürlich nur, wenn man den Firefox auch nutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *