Dezentrale Facebook-Alternative: DIASPORA

Diaspora heißt die Software, registrieren kann man sich auf jedem beliebigen Server, der die Software installiert hat, z.B. in Deutschland auf geraspora.de

Vielleicht war es meine Blasenentzündung, die mich nochmal auf die wesentlichen Dinge meines Lebens zurück besinnen ließ, keine Ahnung. Jedenfalls habe ich mich gestern bei Facebook abgemeldet. Heute morgen habe ich bereits nach einer dezentralen Alternative dazu gesucht und bin aufDIASPORA gestoßen. Ich will in diesem Artikel meine ersten Erfahrungen beschreiben.

„Dezentrale Facebook-Alternative: DIASPORA“ weiterlesen

Bloggen, was ist das denn?

Pixelio will mir nicht nur kostenlos Bilder, sondern auch gleich noch ein Playboy Abo mit Handy andrehen
Pixelio will mir nicht nur kostenlos Bilder, sondern auch gleich noch ein Playboy Abo mit Handy andrehen

Ich habe inzwischen schon fast vergessen wie ich mich hier in meinem Blog einlogge. Wenn ich intuitiv etwas in die Adresszeile meines Internetbrowsers tippe, dann ist es leider immer häugfiger facebook [dot] com oder so ähnlich. Warum nutzen wir alle dieses Netzwerk, das unsere Daten speichert und weiterverkauft? Was ist aus unserer Autonomie von einst geworden?

„Bloggen, was ist das denn?“ weiterlesen

Crowdsourcing: Kollektive Ausbeuten, solange es uns nicht trifft

Klar, es ist reizvoll, für hundet Euro ein neues Logo zu bekommen. Und warum sollte man den teuren Grafiker aus Deutschland beauftragen, wenn ein Osteuropäer oder Südamerikaner es für ein Zehntel des Preises macht? Es geht hier nicht um Rassismus oder Nationalismus, nur um faire Arbeitsbedingungen und fairen Handel. Crowdsourcing ist das neue Zauberwort. Es behauptet zu sein, was es nicht ist, und es ist darüber hinaus sogar das genaue Gegenteil. „Crowdsourcing: Kollektive Ausbeuten, solange es uns nicht trifft“ weiterlesen

„Wir sind Facebook, Widerstand ist zwecklos.“

Facebook abbestellen
Facebook abbestellen?

„Soziale Netzwerke“ nennen sie sich und erfreuen dabei Millionen Menschen. Jeder ist dabei, die Schüler bei SchülerVZ, Studenten bei StudiVZ, Auzbis und Arbeitende bei wer-kennt-wen, Arbeitende mit Hochschulabschluss bei Facebook. (Oder wie auch immer…) Doch was passiert mit denen, die nicht dabei sein wollen? Ihre Daten werden über die Mitglieder gesammelt und dann werden sie so lange genervt und penetriert, bis sie assimiliert sind. „„Wir sind Facebook, Widerstand ist zwecklos.““ weiterlesen

Browsersalat, aber Bio bitte!

Wer genau hinsieht...
Wer genau hinsieht...

„Häh?!?“, dachte ich als ich das las. Der neue Firefox bezeichnet sich als Bio-Software:

„Wir verwenden den Begriff „Bio-Software“, um all die Eigenschaften zusammenzufassen, in denen wir uns von den anderen unterscheiden“ ( vgl. Firefox: 100% Bio-Software | Mozilla Europe )

Darunter ein paar sehr merkwürdige Sätze über Gemeinnützigkeit, Open Source und Finanzmarkt-Unabhängigkeit oder so.
„Browsersalat, aber Bio bitte!“ weiterlesen

Sieben mal nichts

seven_times_auslaenderbeirat
Zu den Kunden der Agentur zählt auch der Ausländerbeirat der Stadt Trier.

Da fragte ich mich als alter Werbekaufmann noch vor einigen Wochen, warum die Wahlkampagnen in Trier allesamt aus nicht mehr als vier Wörtern bestehen. Die Frage für die Trierer SPD wäre nun geklärt, zumindest in Bezug auf die Webseite der Partei. Es ist die Agentur. Oder wie der Werbefachmann im Film „39,90“ ebenso sarkastisch feststellt: „Ich bin nunmal der, der heute entscheidet, was Sie morgen wollen!“ In der Philosophie der Agentur spielt die Zahl Sieben eine wichtige Rolle:

„Sieben mal nichts“ weiterlesen