Chefkoch Marion – SEO für Kochseiten

Egal nach welchem Rezept man in Deutschland googelt, immer wieder stößt man auf Chefkoch.de und Marions-kochbuch.de. Sehr lachen musste ich daher, als ich eben auf der Seite www.du-kannst-es.net diesen Text las, der offenbar versucht, geschickt die Suchworte der Konkurrenz zu integrieren:

Da liegen in der Küche Nerven und Antriebsorgane blank. Was ist passiert? Gestern haben Spitzenköche im Fernsehen gekocht und Mama und Papa mit Marion an der Seite ließen sich nichts entgehen. Alle Köche haben gejubelt, wie das schmeckt, nur der Chefkoch hat seinen Schnurrbart bedenklich glattgestrichen.

Ob das hilft? Ich weiß es nicht, aber die Seite scheint in jedem Fall interessant für Hobbyköche ohne Rezept.

(Quelle: Kochen für Anfänger und Kochmuffel, Mann, Frau und Kind. – du kannst es.net)

Open Source in produktiver Umgebung: Schwerpunkt Web

Noch nie gesehen? Willkommen in der Welt der Symlinks.
Noch nie gesehen? Willkommen in der Welt der Symlinks.

Der erste Artikel aus der Linux-Reihe handelte von meinen Erfahrungen mit dem Umstieg von Windows auf Linux und den damit verbundenen Vor- und Nachteilen. Es folgen nun weitere Beiträge, die sich mit der professionellen Arbeitspraxis in verschiedenen Bereichen unter Linux beschäftigen. In diesem ersten Teil geht es um Webdesign, PHP-Programmierung, Bildbearbeitung für den Screenbereich sowie das Arbeiten an Internetseiten über FTP. Es wird sich zeigen, dass Linux gegenüber Windows eine ganze Menge an wirklichen Vorteilen zu bieten hat. „Open Source in produktiver Umgebung: Schwerpunkt Web“ weiterlesen

Medieninszenierungen: unseriös oder die einzige Möglichkeit?

Im Jahr 2054 erklärte ich meinem Enkel: „Wir mussten es tun, wir hatten keine andere Wahl. Die Menschen hätten es sonst nicht verstanden. Oder sich erst gar nicht dafür interessiert.“

In einem gewissen Maß wurden Dinge schon immer inszeniert. Dabei wirken Inszenierungen mehr oder weniger authentisch. Ist dies der Fall, so scheint alles in Ordnung, anderenfalls ist das Maß an Inszenierungsbewusstsein relevant für die Akzeptanz. Harald Schmidt beispielsweise inszeniert Abend für Abend seine eigene Person, wobei jeder der Fans weiß, was er dort tut. Und das wiederum finden sie authentisch. Paradox? Oder einfach nur logisch in der Mediengesellschaft? „Medieninszenierungen: unseriös oder die einzige Möglichkeit?“ weiterlesen

Browsersalat, aber Bio bitte!

Wer genau hinsieht...
Wer genau hinsieht...

„Häh?!?“, dachte ich als ich das las. Der neue Firefox bezeichnet sich als Bio-Software:

„Wir verwenden den Begriff „Bio-Software“, um all die Eigenschaften zusammenzufassen, in denen wir uns von den anderen unterscheiden“ ( vgl. Firefox: 100% Bio-Software | Mozilla Europe )

Darunter ein paar sehr merkwürdige Sätze über Gemeinnützigkeit, Open Source und Finanzmarkt-Unabhängigkeit oder so.
„Browsersalat, aber Bio bitte!“ weiterlesen

Dagmar, die merkwürdige Kräuterhexe vom Holtzbrinck-Verlag?

kraeuter-blog
So viele Bildeffekte auf so wenig Fläche?

Gibt es sie wirklich oder ist sie nur ein Phantom? Eigentlich wollte ich ja etwas über die Pflege von Thymian erfahren, weil meine neue Pflanze schon wieder die Blätter hängen lässt. Da stoße ich über Google sofort auf einen Artikel auf www.kraeuterallerlei.de. Der Text ist sehr hilfreich; ich werde es mal mit weniger Wasser versuchen. Als Webdesigner sehe ich mir die Seite an und fühle mich von Anfang an wohl. Da fällt mir auf, dass die Fotos ziemlich gut sind. Auch die Seitenleisten mit abgerundeten Ecken gefallen mir. Zudem einige Elemente wie der angewinkelte Kopfteil der Seite mit besonders aufwändigen Verläufen und Schatteneffekten, die meines Wissens technisch nicht so einfach umzusetzen sind, wie ich es Dagmar, der Autorin des hilfreichen Textes, zutrauen würde. „Dagmar? Wer ist das?“, frage ich mich.

„Dagmar, die merkwürdige Kräuterhexe vom Holtzbrinck-Verlag?“ weiterlesen