Ableton Live 9 Suite enthält welche Sounds?

Das hab ich mich gefragt, denn Ableton wirbt zwar auf seiner Website mit 50 GB Sounds, aber welche Sounds das sind… hier des Rätsels Lösung:

  • Bomblastic von Uppercussion
  • Breakbeats by Kutmasta Kurt
  • Cyclic Waves von Cycling ’74
  • Designer Drums von Ableton
  • Digicussion 1 von Uppercussion
  • Digicussion 2 von Uppercussion
  • Drum Machines von Ableton
  • The Forge von Hecq
  • Grand Piano von e-instruments
  • Guitars and Bass von e-instruments
  • Konkrete Breaks von Soniccouture
  • Latin Percussion von Ableton
  • Loopmasters Mixtape von Loopmasters
  • Max for Live Essentials von Ableton
  • Max for Live Pluggo for Live von Ableton
  • Orchestral Brass von Ableton
  • Orchestral Mallets von Ableton
  • Orchestral Strings von Ableton
  • Orchestral Woodwinds von Ableton
  • Retro Synths von Puremagnetik
  • Samplification von Ableton
  • Session Drums Club von Ableton
  • Session Drums Multimic von Ableton
  • Session Drums Studio von Ableton
  • Sound Objects Lite von SonArte
  • Unnatural Selection von Puremagnetik
  • Vinyl Classics von Zero G

…und natürlich die üblichen Synths, die bei der Suite 8 schon dabei waren.
Also eingentlich keine schlechte Mischung. Darum frage ich mich, warum Ableton das nicht prominenter umwirbt.

Ein weiteres Problem ist die undurchsichtige Preispolitik. Mein Upgrade von der Suite 8 inkl. Max for Live auf die Suite 9 hat 169 Euro gekostet. Das war allerdings das Eröffnungsangebot bis nächsten Dienstag, den 12.3.2013. Wenn Ihr andere Preise bezahlt habt, bitte in den Kommentaren posten, denn hier sollte unbedingt mehr Transparenz rein :-)

WordPress oder Drupal?

Sowohl WordPress in der Version 3 als auch Drupal in der Version 7 setzen auf benutzerdefinierte Inhaltstypen
Sowohl WordPress in der Version 3 als auch Drupal in der Version 7 setzen auf benutzerdefinierte Inhaltstypen

Lange schon schaue ich mir die Diskussionen um TYPO3 vs. Drupal an. Mein Herz schlägt klar für Drupal – was man sicherlich auch aus meinen Beiträgen herauslesen kann. Doch kurz vor der stabilen Version 7 von Drupal kommt nun doch das Klick-Klick-Blogsystem WordPress mit den neuen Inhaltstypen seit Version 3 vielleicht wieder ins Rennen, insbesondere für kleinere Projekte. Wer hat Erfahrungen mit WordPress und Inhaltstypen? Gibt es Filter zur Ausgabe/Views? Was haltet Ihr für das bessere CMS? Und warum?

TYPO3 vs. Drupal: Vor- und Nachteile und was TYPO3 dringend machen muss

Richtig gezankt wird vor allem in den Kommentaren des t3n-Magazins zum Thema TYPO3 und Drupal. Der Artikel (Link s.u.) ist als „Battle“ betitelt und interviewt 2 Menschen über Pro und Contra beider Content Management Systeme. Das Thema ist durchaus berechtigt und es konfrontiert jede Agentur, die das eine oder das andere CMS einsetzt, natürlich erst mal mit seiner eigenen Zukunft und Existenz. Hier nun einige Zitate aus dem Artikel, die für mich die wichtigsten Gründe für und gegen TYPO3 und Drupal darstellen sowie Folgerungen, die ich für die Zukunftsfähigkeit von TYPO3 schließe.

pro TYPO3*:

„Die Templates sind völlig standardisierte W3C-konforme Templates, […] man kann per Point & Click durch einen Wizard gehen und so innerhalb von Minuten sein komplettes Template mappen.“

„TYPO3 vs. Drupal: Vor- und Nachteile und was TYPO3 dringend machen muss“ weiterlesen

Drupal oder Typo3?

Drupal hat viel Potenzial, ist aber immer noch etwas chaotisch in Bezug auf Usability. TYPO3 hat zwar eine eigene Scriptsprache, vereinfacht dadurch aber die Neukonfiguration, so dass sich das System bei vielen ähnlichen Seiten richtig lohnt. Unheimlich kompliziert ist es bei TYPO3 hingegen, es um eigene Objekte zu erweitern, was mit dem CCK von Drupal sehr leicht ist. Dies und vieles mehr wird ständig und immer aufs Neue diskutiert. Gibt es eine Antwort welches das beste CMS ist? Eine recht interessante Diskussion über die Vor- und Nachteile von TYPO3 und Drupal findet man hier: Drupal versus Typo3: Backend und/oder Frontend? | mediendidaktik.de.